Nachweisführung zur EG-Konformität

Welche Voraussetzungen sind in der Praxis gegeben, wenn Sie mehrere Maschinen einer bestehenden Anlage entnehmen, um mit diesen eine neue Produktionsanlage aufzubauen?

Was ist zu beachten, wenn Sie eine Maschine oder Anlage durch Bauteile oder Komponenten erweitern, um zum Beispiel neue Produkte herzustellen?

Mit welchen Herausforderungen werden Sie, die Sie eine Produzentin sind, konfrontiert, wenn Sie zugleich zur Inbetriebnehmerin einer Maschine oder Anlage werden?

Wir unterstützen Sie auf Wunsch durch 

  • die Begleitung bei der Nachweisführung zur CE-Konformität,
  • die Erstellung der Risikoanalyse/-beurteilung nach MRL 2006/42/EG Anhang I Punkt 1.2, DIN EN ISO 12100, DIN EN 4414, DIN EN ISO 13849-1 und -2,
  • die Erarbeitung eines Sicherheitskonzeptes mit Lösungsvorschlägen,
  • die Verifikation der Sicherheitsfunktionen nach DIN EN ISO 13849-1,
  • das Erstellen einer Betriebsanleitung/Montageanleitung nach DIN EN 82079-1,
  • die Hilfe bei der Zusammenstellung der technischen Unterlagen nach MRL 2006/42/EG
  • und die Hilfe bei der Erstellung der Konformitätserklärung
  • Mit der EG-Konformitätserklärung bestätigt die Herstellerin und/oder Inbetriebnehmerin, dass eine von ihr in Verkehr gebrachte Maschine oder Anlage den grundlegenden Gesundheits- und Sicherheitsanforderungen der relevanten europäischen Richtlinien entspricht. Diese Erklärung ist u. a. auch eine Voraussetzung zur CE-Kennzeichnung.
  • Die Richtlinie 2006/42/EG (kurz: Maschinenrichtlinie) regelt einheitlich das einzuhaltende Schutzniveau zur Verhütung von Unfällen an und mit Maschinen, welche innerhalb des europäischen Wirtschaftsraumes (EWR), der Schweiz und der Türkei, in Verkehr gebracht werden. Diese Richtlinie wird in Deutschland durch das Produktsicherheitsgesetz (ProdSG) umgesetzt.
  • Hand auf’s Herz, ist es in der Praxis nicht oft so, dass für Ihre alten Maschinen und Anlagen sowie für gebrauchte zugekaufte Maschinen die „gerade jetzt“ benötigten Zertifikate fehlen? Kann es zudem sein, dass zwischenzeitlich Richtlinien und EN- Normen veraltet sind, dass nicht alle durchgeführten Prüfungen belegbar sind und dass im Verlauf der Zeit Betriebsanleitungen, Sicherheitsberechnungen und Messungen nicht konsequent angepasst und dokumentiert worden sind? Verfügen Sie über eigenes speziell ausgebildetes und/oder zertifiziertes Personal aus Ihrem Mitarbeiterstab, das mit einer solchen Aufgabe betrauen werden könnte?
  • Seit 1968 beschäftigen sich unsere Ingenieure und Techniker mit der Entwicklung, der Konstruktion, der Montage, der Inbetriebnahme, der Instandhaltung und dem Betrieb von Maschinen und Anlagen. Zeitgemäße und fortschrittliche Maschinentechnik, Antriebstechnik, Steuerungstechnik und Sicherheitstechnik bestimmen unser tägliches Handeln.

in der Realisierung Ihrer Vorhaben. Neben der Beratung (z. B. Stand der Technik und Ausführung) und der Inspektion (Überprüfung von alten und neuen Maschinen sowie der Dokumentationen)

erstellen wir zudem auch Gutachten (z. B. über zugekaufte Maschinen) und helfen Ihnen, unter dem Strich, Zeit und Geld zu sparen.